Brucellose

Brucellose ist eine hochansteckende bakterielle Erkrankung von Leuten und Tieren. In der Tschechoslowakei wurde die Erkrankung der Haustieren in 60. Jahren des 20. Jahrunderts ausgerottet.

weitere Namen: Wellenfieber, Maltafieber, Morbus Bang

Symptome

DepressionenSchwäche

Diagnose

Die Erkrankung wurde das erstemal im Jahre 1887 von Sir David Bruce beschrieben und wurde nach ihm auch benannt. Es handelt sich um die Erkrankung, die vor allem bei Schweinen, Wiederkäuern und anderen Tieren vorkommt. Von ihnen kann auch ein Mensch angesteckt werden. Unter Leuten überträgt sich diese Krankheit nicht. Die Infektionsquelle ist für den Menschen auch ungenügend wärmebehandelte Milch und Produkte daraus.

Erreger

Brucellose wird durch Bakterien der Gattung Brucella verursacht. Es sind stäbchenförmige, gramnegative, aerobe Bakterien, die im Witrsorganismus drinnen der Zellen (intrazellulär) vorkommen. Heutzutage sind 8 Bakterienarten bekannt, die sich vor allem durch primären Wirtsorganismus unterscheiden. 

Brucellose bei Leuten verursacht am häufigsten die Art B. melitensis, die reichlich in Gebieten von Nahem und Mittlerem Osten, Mittelmeer, Süd-, und Mittelamerika vorkommt.

Symptome

Unter die häufigsten Symptome der Krankheit von Tieren gehören hauptsächlich die Hoden-, und Nebenhodenentzündungen der Männchen und Verlust der Fruchtbarkeit. Bei den Weibchen handelt es sich vor allem um Fehlgeburten von graviden Weibchen. Bei Leuten betrifft die Krankheit mehr Organsysteme (die sog. multisystemische Krankheit). Unter die häufigsten klinischen Symptome gehört Fieber, die sehr frequentiert, intermittierend und schwankend ist. Wenn der Bewegungsapparat betroffen ist, empfinden die Patienten die Gelenk–, und Muskelschmerzen, die typisch für Arthritis und Sehnenentzündungen sind. 

Weitere häufige Symptome sind: 

  • Müdigkeit
  • Depressionen
  • Kopfschmerzen
  • allgemeine Schwäche
  • Abgespanntheit
  • Übelkeit
  • Appetitlosigkeit

Wenn das Nervensystem betroffen ist, treten bei den Patienten die Harnverhaltung (Retention), Schwindel, zeitweilige Lähmung der Gliedmaßen auf. Die Ansteckung des Geschlechtssystems der Männer führt zu Hodenentzündungen und kann die Unfruchtbarkeit verursachen. Die Infektion von schwangeren Frauen kann zu Fehlgeburten, Frühgeburten, Geburten der betroffenen Kinder oder sogar zur Sterblichkeit der Neugeborenen führen. 

Vorbeugung und Therapie

Die Vorsorgemaßnahme sind vor allem die konsequente Untersuchung von Haustieren und Vermeidung des Konsums thermisch unbehandelter Milch und der Produkte daraus. Die Therapie von Wirtschaftstieren wird nicht durchgeführt. Die Tiere mit dieser Krankheit werden eingeschläfert. Die Therapie ist erlaubt bei Hunden, jedoch in den meisten Fällen ist sie erfolglos und klinische Symprome erscheinen ständig. Es wird die Kastration von angesteckten Hündinnen und Hunden empfohlen. 

Die Behandlung der Brucellose bei Leuten ist wegen des breiten Spektrums von Manifestationen der Krankheit und der häufigen Entwicklungen von Komplikationen ziemlich verwicklet. Zur Behandlung bei Erwachsenen wird empfohlen Antibiotika Rifampicin und Doxycyclin zweimal täglich sechs Wochen lang einzunehmen.

Könnte Sie interessieren


Abgespanntheit

Fur die Abgespanntheit kann man länger dauernde Organismushemmung bezeichnen, die mit der starken Müdigkeit, erniedrigter Leistungsfähigkeit, mit der Konzentrationsstörung, Schlaflosigkeit usw. verbunden ist. Physiologisch entsteht die Abgespanntheit...
mehr...
Abgespanntheit

Übelkeit

Die Übelkeit ist ein unangenehmes Gefühl im Magen, das am häufigsten ins Erbrechen übergeht. Als ein Symptom begleitet sie eine ganze Reihe der Erkrankungen. Am häufigsten handelt es sich um die akute, durch den Diätsfehler verursachte Form, wann...
mehr...
Übelkeit

Müdigkeit

Die Müdigkeit ist ein Gefühl, das die Psychologie unter der Definition „erniedrigte Fähigkeit eine Tätigkeit auszuüben" registriert. Wir alle kennen sie. Sie kommen von der Arbeit nach Hause, haben eine Präsentation fürs morgige Projekt...
mehr...
Müdigkeit