Dyslexie

Dyslexie ist eine mit dem Lesen zusammenhängende Störung. Es handelt sich um die häufigste Störung des spezifischen Lernens. Der Betroffene ist nicht fähig einen Text zusammenhängend zu lesen, Buchstaben springen ihm und bei manchen weiß er nicht, wie sie zu lesen und was sie bedeuten. 

Schematische Darstellung eines von Dyslexie betroffenen Gehirns

in Latein: dyslexia

weitere Namen: spezifische Lesestörung

Symptome

Irren im Lesen und Schreibenlangsameres Lesen und SchreibenSchwierigkeiten mit dem Lesen

Diagnose

Dyslexie wird oft von schlechtem Schreiben und schlechter Rechtschreibung begleitet. Das Kind hat Probleme mit Unterscheidung der Laute, will nicht laut lesen und auf den gelesenen Text zeigt es mit Finger.Dyslexie ist eine angeborene oder erworbene Störung infolge der Hirnschäden.

Die häufigsten Ursachen von Dyslexie sind:

  • Erblichkeit (bis zu 50%) 
  • Änderungen in Struktur des Zentralnervensystems 
  • ungenügende Entwicklung der psychischen Funktionen
  • ungenügende Zusammenarbeit beider Gehirnhemisphären

In der Tschechischen Republik kommt Dyslexie bei 1 – 2% Population vor. Es handelt sich um die Zahl, wann die Kinder sehr schwere Störungen haben, die ohne eine Fachhilfe nicht beseitigt werden könnten.

Wie erkennen Sie, dass Ihr Kind an Dyslexie leidet? 

  • verzögerte Rede
  • kleiner Wortschatz
  • schlechte Erkennung der Buchstaben
  • Sehen der Buchstaben spiegelverkehrt, Nichterkennung der Buchstaben im Wort 

Therapie

Dyslexie ist nicht vollständig zu heilen, aber wenn man regelmäßig übt, kann diese Störung ausdrucksvoll verringert werden. Die wichtigste Aufgabe ist zu erkennen, ob das Kind an dieser Störung leidet. Ganz bestimmt zwingen Sie aber Ihr Kind nicht, wählen Sie eine geeignete Zeit, wann das Kind gutgelaunt ist und wird mitarbeiten. Es muß in Ruhe sein und nicht gezwungen werden.

  • gutes Licht
  • Zeigen eines Textes mit dem Finger oder Bleistift
  • Wechsel im Lesen und Pausen
  • eine geeignete Lektüre, die dem Kind Spaß macht
  • Schreien Sie das Kind nicht an, wenn es das Wort schlecht liest, aber Kontext wird beibehalten sein
  • Lob
  • Nach der Beendung sprecht euch über den Text (ob er verstanden wurde)

Wenn bei Ihrem Kind Dyslexie diagnostiziert wurde, geben Sie darüber der Grundschule Bescheid, die es besucht. Es sollte nicht gezwungen werden laut zu lesen und es sollte andere Ansprüche haben, die seine mentale Fähigkeiten nicht beeinflussen.

Autor: Lucie Kliková,DiS.