Enthesiopathie

Wissen Sie nicht, was sich unter diesem medizinischen Fachbegriff vorzustellen? Sagt Ihnen etwas Begriff Tennisellenbogen? Ja? Also genau in die Gruppe der degenerativen und entzündlichen Erkankungen von Sehnenansätzen namens Enthesiopathie der Tennisellebogen gehört. Allerdings nicht nur Tennisellenbogen kann quälen, diese Erkrankung weicht auch keinen anderen Gelenkverbindungen, Bändern oder Sehnenansätzen aus.

weitere Namen: Entesopathisis, Epicondylitis humeri lateralis, Entzündung des äußeren Epicondylus von Oberarm

Symptome

Ellbogenschmerzin den Unterarm ausstrahlender Schmerzin die Finger ausstrahlender Schmerzin die Schulter ausstrahlender SchmerzRötung der Haut oberhalb des Gelenks

Diagnose

Am häufigsten entsteht Enthesiopathie bei einer übermäßigen Belastung der Gelenke und Sehnen beim Sport:                   

Ellenbogensehnen

  • Der äußere Teil des Ellenbogens ist betroffen am häufigsten im Zusammenhang mit Tennis
  • Deshalb die bekannteste Bezeichnung Tennisellenbogen
  • Der innere Teil des Ellenbogens entsteht beim Golf oder Speerwurf 

Leistensehnen

  • Sie entsteht bei Sportarten wie Hockey oder Fußball

Kniesehnen

  • Enthesopathie der Kniesehnen entsteht auch bei Hockey oder Fußball 

Achillessehne

  • entsteht beim Lauf oder Sprung
  • Schultersehnen
  • entsteht beim Schwimmen

Symptome

Der akute Schmerz, der sehr gut lokalisiert auf dem konkreten Gelenkbereich und seiner Umgebung ist. Anfangs ist die Linderung nach dem Ruhemosus verbürgt, im Laufe der Monate und Jahre ist jedoch die Erkrankung immer mehr aggressiver und Schmerz dauernd.

Der Schmerz erscheint bei oder nach der Anstrengung, nach Drücken eines betroffenen Ortes. Er strahlt in die Umgebung aus, und klingt nach dem Ruhemodus ab.

Die Umgebung von Gelenk kann geschwollen, gerötet sein, sie fühlt sich schmerzhaft an. Die Beweglichkeit ist eingeschränkt. Falls der Schmerz innerhalb 6 Wochen nicht abklingt, so handelt es sich um chronische Enthesopathie.

Therapie

  • Ruhemosdus (Schiene)
  • Analgetika
  • lokale entzündungshemmende Salben
  • physikalische Therapie
  • Kortikosteroide
  • kalte Umschläge

Vorbeugung

Die Vorbeugung ist in diesem Fall die einzige, und zwar die Kräfte nicht zu überschätzen und keinen Sport auch trotz des Schmerzes der Gelenke zu treiben.

Autor: Lucie Kliková, DiS.