Herpes

Der Herpes ist eine Bezeichnung für drei Type der Hautkrankheiten, die verschiedene Arten von Herpesviren verursachen.

Lippenherpes

in Latein: Herpes, Herpes simplex, Herpes labialis, Herpes nasalis, Herpes genitalis

weitere Namen: Herpes simplex

Symptome

die PickelHautrötungHautschmerzSchorf

Diagnose

Arten von Herpes

Lippenherpes

Der häufigste Typ von dieser Krankheit ist der Lippenherpes. Er bildet rote einer leichten Entzündung ähnliche Herde. Die an diese Art leidenden Menschen steigen ständig an, es wird von bis zu 90% erwachsener Population gesprochen. Dies ist der Fall, weil der Hautherd nach ein paar Tagen verschwindet, aber der Virus bleibt in uns in einer Ruheform. Die geschwächte Immunität oder langfristiger Streß können ihn wieder hervorrufen. Man kann sich von einer schon angesteckten Person mit Kuß, mit der Benützung derselben Mittel für Hygiene und Lippenbehandlung (Zahnbürste, Lippenstift,...) infizieren, aber auch aus der Luft, wo die Herpesviren vorhanden sein können.

Genitalherpes

Der zweite Typ ist Genitalherpes. Wegen einer Übertragungsmöglichkeit auf eine andere Person wird er unter die sexuell übertragbaren Krankheiten eingeordnet. In heutiger Zeit handelt es sich um ein weltweites Problem und um eine sehr häufige Krankheit. Manchmal spricht man von ihm als von einem Grund, der in den 60. Jahren des 20. Jahrhunderts die sexuelle Revolution aufgehalten hat. Auch hier hält er sich dauernd im Körper auf und kann unter geeigneten Bedingungen wieder ausbrechen. 

Gürtelrose

Die dritte Erkrankung ist die sogenannte Gürtelrose. Sie wird wieder durch eine andere Art von Herpesvirus verursacht. Sie kann auf welcherleiem Körperteil erscheinen. Oft äußert sie sich auf einer größeren Fläche, wo dann rote Blasen bemerkbar sind. Die Gürtelrose entsteht durch Einfluss des gleichen Virus, der die Pocken verursacht. Gerade durch den ersten Kontakt mit diesem Virus entstehen die Pocken in der Jugend. 

Therapie

Wenn Sie mit den Hitzbläschen die Erfahrungen haben und fühlen, daß sie Ihnen auf den Genitalien oder Lippen zu bilden beginnen, benützen Sie eine Salbe, die ein Virostatikum enthält. Es stoppt die Vermehrung der Viren und mit dem Rest wird sich Organismus unter normalen Bedingungen selbt Rat wissen. Wenn es aber zur Überwucherung des Virus kommt, werden diese Stoffe nicht ansprechen. In solchem Fall ist besser, diese Plätze zu trocknen und vor dem Ansturm anderer Bakterien zu schützen. Zum Trocknen verwenden Sie eine antiseptische Lösung oder Pasta mit Ichtoxyl (keine Zahnpasta). Wenn Sie solche Arzneimittel zu Hause nicht haben, beraten Sie sich lieber mit dem Arzt oder Apotheker.

Vorbeugung

Die Herpesentstehung zu verhindern ist sehr schwierig. Wenn man schon Herpes hat, ist es besser, die Übertragung auf einen anderen Körperteil oder andere Personen zu verhindern. 

Wichtig ist:

  • die an Herpes leidenden Menschen zu vermeiden
  • Hygiene einzuhalten und gemeinsame Benützung der persönlichen Sachen zu vermeiden 
  • Streßsituationen zu vermeiden
  • keine Sonnenschutzcreme zu verwenden und sich nicht der direkten Sonne auszusetzen
  • richtige Lebensart einzuhalten

Könnte Sie interessieren


Blasen

Warum sich eigentlich eine Blase bildet? Und was für eine Zusammensetzung hat die in ihr enthaltene Flüssigkeit? Soll man die Blase aufstechen oder bleibenlassen? Bei welcher Erkrankung die Blasen erscheinen? Wie ist die richtige Therapie und...
mehr...
Blasen