Hiatushernie

Eine Erkrankung, die den Magen, am häufigsten seinen Oberteil genannten Cardia betrifft. Bei dieser Erkrankung gerät ein Teil von Magen in unnatürliche Stellung und verursacht Beschwerden wie Sodbrennen oder Schmerz sind.

Darstellung des Zwerchfellbruchs

in Latein: hiatus hernia

weitere Namen: Zwerchfellbruch, Speiseröhrenbruch, Zwerchfellhernie

Symptome

AufstoßenDruck aufs HerzSodbrennen

Diagnose

Hiatushernie entsteht zwischen der Speiseröhre und Magen, wo sich ein durchs Zwerchfell gebildeter Schlitz befindet. Dieser wird Hiatus oesophageus genannt. Wenn ein Mensch fettleibig ist oder sich durch eine andere Ursache die Öffnung im Zwerchfell verbreitet, kann ein Teil von Magen höher in die Brusthöhle geraten.

Teilung der Hiatushernie

Paraösophageale – kommt weniger häufig vor, verursacht Blutungen, Ödementstehung, Gefahr der Einklemmung. In den Brustkorb gerät Magengewölbe, Bruchsack ist gebildet. Hernie ist nicht in die Speiseröhre gezwängt, sondern nebenan.

Gleithernie – falsche Hernie, in diesem Fall gerät Cardia in die Brusthöhle zur Speiseröhre und ruft Reflux (Rückfluss der Magensäfte in die Speiseröhre) hervor.

Symptome

Unter die Hauptursachen von Hiatushernie gehören Fettleibigkeit und ungenügende Fixierung von Bindegewebe im Übergangsbereich zwischen der Speiseröhre und Magen. Hiatushernie erscheint eher im höheren Alter und kann sehr quälen.

Die Symptome brauchen bei Hernie gar nicht klar zu sein. Es kann sich um unspezifische Symptome handeln, die gar nicht zur Diagnose dieser Erkrankung zu führen brauchen. Es erscheinen Schmerzen auf der Brust, Druck aufs Herz, Anämie, Aufstoßen, Sodbrennen und ein allgemein unangenehmes Gefühl im Bereich von Magen und Unterteil der Speiseröhre.

Diagnose

Bei der Diagnose muß man immer feststellen, wann Schmerz und unangenehme Gefühle erscheinen. Es werden Röntgenbilder des Magens und Speiseröhre durchgeführt. Unter hauptsächliche Diagnoseverfahren wird Gastroskopie zugeordnet, während der man nebst anderem feststellen kann, ob die Speiseröhrenentzündung oder Geschwüre vorhanden sind.

Behandlung der Hiatushernie

Insofern Ihnen Hiatushernie keine größeren Beschwerden macht, ist nicht notwendig sie zu entfernen und nicht besonders zu heilen. Sie können Medikamente zur Beruhigung der Speiseröhre und Magenschleimhaut einnehmen. Anderenfalls muß ein chirurgischer Eingriff durchgeführt werden, wann Hernie entfernt wird und Magen kehrt zur physiologischen Stellung zurück. Der chirurgischen Entfernung folgt nur eine kurze Hospitalisierung mit Diät, die nicht gewürzt sein sollte. 

Autor: Lucie Kliková, DiS.

Könnte Sie interessieren


Schmerz auf der Brust

Der Schmerz auf der Brust hat oft Charakter eines Druck und ein beengtes Gefühl. Während der Bestimmung eines Schmerzursprungs ist wichtig nach seiner Lokalisation zu fragen, ob er von dem Entstehungsort ausstrahlt, wie lange er dauert und ob weitere...
mehr...
Schmerz auf der Brust