Kehlkopfkrebs

Das unkontrollierbare Wachstum der Zellen, das der Körper nicht kontrollieren und reparieren kann. Der Tumor ist fähig zum sehr aggressiven Wachstum und zur Ausbreitung in umliegende Gewebe und Organe (Metastasen).

Kehlkopf

weitere Namen: Kehlkopftumor, Kehkopfkarzinom, bösartiger Kehlkopftumor, Larynxtumor

Symptome

Atemnoterhöhte TemperaturHeiserkeitSchluckstörungen

Diagnose

Bildung der Tumore

Die Krebszellen reagieren auf die Verhinderung des Wachstums nicht, sie gehorchen keine Weisungen, die ihnen der Körper gibt. Sie haben theoretisch eine unbeschränkte Möglichkeit sich zu teilen. Unter die größten Risikofaktoren, die die Tumore verursachen, gehören die gesamte Lebensweise und der Lebensstil. Die Erblichkeit, Fettleibigkeit oder Alter, allerdings was wirklich den Krebs verursacht, ist bis heute nicht bekannt.

Die Tumoren teilt man in benigne (gutartige) – diese wachsen beschränkt, unterdücken ein umliegendes Gewebe, begründen keine weiteren Herde und maligne (bösartige) – diese zerstören umliegende Gewebe und begründen die Tochterherde (Metastasen).

Symptome

  • Heiserkeit
  • Kloßgefühl im Hals
  • Atmungsbeschwerden
  • Schmerz beim Schlucken

Die Behandlung ist in diesem Fall meistens chirurgisch, also die Entfernung des ganzen Tumors und danach des ganzen Kehlkopfs. Dies führt zum Verlust der Stimmbänder und der Stimme. Das Fünfjahresüberleben der Patienten mit dieser Krankheit beträgt 40%, was eine sehr gute Nummer ist.

Therapie

Radiotherapie

ist die Anwendung einer Dosis von Strahlung in einen genau bestimmten Ort so, dass die vollständige Zerstörung des Tumors gesichert ist. Die Wirksamkeit der Radiotherapie ist abhängig von der Radiosensitivität des Gewebes, weiter von dem histologischen Typ des Gewebes, Organlokalisation, Umfang des Tumors oder von der bestrahlten Volumen.

Chemotherapie

kurative Chemotherapie – hat zum Ziel den Kranken auszuheilen, diese wird z. B. den Kranken mit akuter Leukämie, den Patienten mit dem Hodenkrebs verabreicht.

Zytostatika

  • stoppen die Zellteilung und zerstören die Zellen
  • Tumorzellen werden durch Wirkungen von Zytostatika mehr beschädigt als gesunde Zellen dank der schnelleren Teilung der Tumorzellen
  • bei der Verwendung der Zytostatika in der Behandlung ist nötig die Leber–, und Nierenfunktion zu berücksichtigen

Unerwünschte Wirkungen von Zytostatika

  • Schädigung der Blutbildung – Leukopenie, Thrombozytopenie, Anämie
  • Nausea und Erbrechen
  • Durchfall und Verstopfung – Durchfall kann in Verstopfung übergehen
  • Kardiotoxizität – Arrhythmie, Manifestationen der Ischämie, Entwicklung des Herzversagens
  • Hepatotoxizität – Verschluss der Lebervenen, Leberfibrose bis Übergang in die Leberzirrhose
  • Neurotoxische Manifestationen – Neuropathie (Parästhesien, Schwäche der unteren Extremitäten bis Gehstörungen, Schmerzen im Bereich der Hirnnerven , Hörverlust), Enzephalopathie
  • Hauttoxizität – Alopezie, Hautpigmentation im Teil der Vene, in den Zytostatika appliziert wurden, Pigmentation unter den Nägeln, Hautnekrose nach der paravenösen Anwendung 
  • Augentoxizität – Katarakt, Papillenödem, Schmerz, unscharfes Sehen
  • Schädigung der Gonaden – Sterilität
  • Lungenschädigung – Lungenfibrose
  • Nierenschädigung – Störung der tubulären Funktionen (Proteinurie, Hypokaliämie), hämorrhagische Zystitis, Anurie

Biologische Therapie

Die Behandlung mit lokalen Hormonen, die sich am Ort des Tumors befinden. Man verabreicht einen Stoff, der manche Stoffe im Körper der Zelle blockiert.

  • Immuntherapie
  • Thermotherapie
  • Hormonelle Therapie
  •  Alternativmedizin

Der Kehlkopfkrebs ist eine weniger bekannte Krankheit, am häugisten sind damit betroffen Männer um die 60 Jahre, ein Hauptrisikofaktor das Rauchen!

Autor: Lucie Kliková, DiS.

Könnte Sie interessieren


Abmagerung

Man kennt gezielte bewusste Abmagerung, aber im Falle, daß es zur ungewollten Abmagerung kam, auch wenn man die Lebensart, Nahrung nicht geändert hat und keine Bewegung zugegeben hat, aber mindestens 10% des Gewichtes während 6 Monate verloren hat,...
mehr...
Abmagerung