Leiden - Mutation

Eine ernsthafte Krankheit, die 5% der europäischen Population betrifft. Es ist seltsam, dass diese Krankheit bei in Afrika oder Asien lebenden Menschen fast nicht auftritt. Es handelt sich um eine der häufigsten genetischen Blutgerinnungsstörungen, die leider nicht zu heilen ist. Sie ist nicht so bekannt wie beispielsweise die Krankheit namens Hämophilie, dies ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass sie sehr ernst ist und kann bis zum Tod führen.

Leiden - Mutation

weitere Namen: FVL-Mutation

Symptome

Thrombose

Diagnose

Symptome

Leiden–Mutation ist eine erbliche Mutation im Gen für den Gerinnungsfaktor V. Bei dieser Mutation entsteht erhöhte Blutgerinnung und dadurch höheres Risiko der Thromboseentstehung und anschließend ein Risiko der Entstehung des Myokardinfarktes oder Gehirnschlags. Die Krankheit ist leider erblich und sehr oft erscheint sie bei Familienangehörigen generationenlang. Es handelt sich um den sog. thrombophilen Zustand.

Symptome dieser Krankheit sind keineswegs zu sehen. Man kann ohne Manifestationen mehrere Jahre leben und braucht gar nicht zu wissen, dass man an Leiden–Mutation leidet. Ein Symptom sind eigentlich erst Komplikationen in Form von Venenthrombose in unteren Extremitäten und in anderen Orten.

Diagnose und Therapie

Diagnose dieser Krankheit wird durch ein spezialisiertes Bluttest durchgeführt, wann man molekulargenetische Untersuchung durchführt. Wichtig ist auch die Untersuchung der ganzen Familie.

Leiden–Mutation ist leider auf keine Weise zu behandlen, die Behandlung ist gerichtet auf eine Vorbeugung der Thrombose und auf ihre eventuelle Behandlung. Es werden Medikamente zur Blutverdünnung mit dem Namen Antikoagulantien verabreicht, wie niedermolekulares Heparin, Warfarin, Clexane, Fraxiparine sind.

Vorbeugung

Unter dem Gesichtspunkt der Wirksamkeit ist die Vorbeugung das wirksamste Mittel für Verhinderung der Thromboseentstehung. Das höchste Risiko der Komplikationen haben junge Mädchen, die eine Kontrazeption einzunehmen beginnen oder werden schwanger.

Wenn Sie in der Familie irgendwelche Mitglieder haben, die an Leiden–Mutation leiden oder hatten Sie die Venenthrombose, lassen Sie sich lieber für diese Krankheit untersuchen.eidenskou mutací trpí nebo jste měli žilní trombózu, raději se nechte vyšetřit na toto onemocnění.

Autor: Lucie Kliková, DiS.