Listeriose

Listeriose ist eine bakterielle Erkrankung, die am häufigsten schwangere Frauen, Neugeborene und Senioren betrifft. Deshalb ist notwenig auf die richtigen Ernährungsgewohnheiten zu achten und bestimmte Arten von Speisen zu vermeiden, die in diesem Artikel geschrieben sind.

Listeriose bei einer schwangeren Frau

in Latein: listeriosis

weitere Namen: Listeria, Listeriosa

Symptome

Diagnose

Quelle der Ansteckung

Die Quelle der Ansteckung ist in diesem Fall klar – ungenügende thermische Behandlung von Lebensmitteln. Deshalb sollten vor allem schwangere Frauen rohes Fleisch, ungewaschenes Gemüse, reifenden Käse und Delikatessenaufstriche vermeiden. Bei der Ansteckung der Leibesfrucht ist leider oft eine Folge Tod oder große Gehirnschäden.

Inkubationszeit der Listeriose

Die Inkubationszeit beträgt etwa 3 Wochen und ohne Antibiotika haben die Leibesfrucht, Neugeborenes, ein geschwächter Mensch (HIV, Krebs, Leberzirrhose, geschwächte Immunität, Diabetes mellitus) keine Chance. Die Sterblichkeit ist in dieser Hinsicht hoch. Listeriose kann sich auch als nosokomiale Infektion (Krankenhausinfektion) übertragen, und zwar sowohl auf den Stationen der Nachsorge als auch auf der Neugeborenenstation.

Die Bakterie von Listeriose kann überleben und sich vermehren von - 4°C bis zu 45°C, also wenn Sie die Lebensmittel in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach geben, ganz bestimmt werden Sie sie nicht los. Die einzige wirksame Vernichtung dieser Bakterie ist das Essen mindestens 10 Minuten bei Temperatur 70°C zu kochen.

Komplikationen

Die häufigsten Komplikationen dieser Krankheit beim gesunden Menschen sind Schädigung der Nerven, Bakteriämie (Listeria gerät ins Blut und in den ganzen Körper), Hirnhautentzündung – diese können zum gesamten Zusammenbruch des Organismus, Koma und anschließendem Tod führen.

Vorbeugung

Die einzige Vorbeugung dieser Krankheit sind hochwertige Lebensmittel, die gut verarbeitet sind. Das Händewaschen, Waschen von Gemüse und Obst und thermisch behandelte Fleischprodukte.

Autor: Lucie Kliková, DiS.

Könnte Sie interessieren


Übelkeit

Die Übelkeit ist ein unangenehmes Gefühl im Magen, das am häufigsten ins Erbrechen übergeht. Als ein Symptom begleitet sie eine ganze Reihe der Erkrankungen. Am häufigsten handelt es sich um die akute, durch den Diätsfehler verursachte Form, wann...
mehr...
Übelkeit

Genickstarre

Es genügt, daß Sie sich schlecht ausschlafen und morgen wachen Sie mit einem Schmerz auf, der Ihnen den ganzen Tag verdirbt. Bei jeder Bewegung des Kopfes müssen Sie sich überwinden, schlechter konzentrieren Sie sich und sind viel gereizter als ein...
mehr...
Genickstarre

Fieber

Das Fieber oder erhöhte Temperatur kann die Äußerung verschiedener Erkrankungen sein. Bis zu 90% ist aber die Ursache eine Infektion, am häufigsten viral oder bakteriell. Die, vom Fieber beigletete Grippe oder Angina vermeidet im Leben wohl niemand....
mehr...
Fieber