Lungenchlamydien

Um etwas von der Lungenchlamydie schreiben zu können, müssen wir zuerst einige Grundinformationen von der Chlamydie als solchen schreiben. Chlamydie ist ein unbewegliches Organismus, das den zweiphasigen Lebenszyklus hat. In unserem Körper lebt Chlamydie in Symbiose und das ganze Leben lang braucht sie sich gar nicht negativ zu manifestieren. 

Lungenchlamydien

in Latein: Chlamydophila pneumoniae

Symptome

erhöhte Temperatur

Diagnose

Dann verwandelt sie sich durch für uns ein nicht ganz klares Mechanismus in die infizierten Organismen, die infektiös für andere Personen sind. Sehr oft geraten infizierte Chlamydien in die Augen und Lungen. Die Chlamydien können eine große Skala verschiedener Gewebe des menschlichen Körpers angreifen. Es handelt sich um glatte Muskulatur, Verdauungstrakt, Geschlechtsorgane und um das für uns jetzt wichtigste Atmungssystem.

Die infizierten Chlamydien erscheinen in den Tierexkrementen und verbreiten sich durch Luft. Das akute Stadium bei der durch Chlamydien verursachten Lungenentzündung wird von keinen spezifischen Symptomen begleitet. Es kann selbst abklingen, ohne dass Sie bemerken, dass Sie irgendeine Infektion betroffen hat. Die Nichtheilung führt jedoch manchmal zu sehr ernsthaften Zuständen, je nachdem, welcher Teil von den Chlamydien betroffen wurde. Fünf Grundarten von Chlamydien führen zu Schädigungen der Sehkraft, Unfruchtbarkeit, Asthma, kardiovaskulären Krankheiten, Hepatitis und zu weiteren Komplikationen.

Symptome

Bei der Lungenchlamydie ist die Ansteckungsquelle klar, es handelt sich um die Ansteckung von Menschen zu Menschen durch die Tröpfcheninfektionen. Wie oben genannt ist, die Lungenchlamydie hat einen asymptomatischen Verlauf, manchmal können leichte Respirationsbeschwerden erscheinen und bei einem atypischen Verlauf auch Husten, erhöhte Temperatur und weitere Symptome, die typisch für Grippe oder Erkältung sind. Bei dieser Art der Krankheit ist nicht ganz möglich zu entdecken, dass es sich gerade um die durch Chlamydie verursachte Infektion handelt, besonders dann bei der atypischen Form deutet alles auf klassische Grippe hin.

Diagnose

Diagnose ist sehr schwierig und auch bei mehreren Besuchen brauchen bei Ihnen Chlamydien nicht bewiesen zu werden, hauptsächlich dank den asymptomatischen und atypischen Symptomen. Wenn sich der Arzt entscheidet Ihr Sputum zu kultivieren, muß ein Abstrich durchgeführt werden und die Kultivierung muß man wiederholen oder auf zwei verschiedenen Tests durchführen. Weiter wird auch die Röntgenaufnahme der Lungen durchgeführt.

Therapie

Die Behandlung leitet man zuerst mit Breitspektrum– Antibiotika ein, als eine Vorbeugung der bakteriellen Superinfektion. Es werden antivirale Präparate und weitere Medikamente verabreicht – Sauerstoff, Bronchodilatatoren, Antitussiva, Antipyretika. Die Dauer der Behandlung beträgt mindestens 14 Tage.

Autor: Lucie Kliková, DiS.

Könnte Sie interessieren


Husten

Der Husten ist ein Prozess der heftigen Ausatmung meistens mit einem lauten Effekt. Es handelt sich um eine der häufigsten Erkrankungen. Den Husten teilt man in trockenen und Keuchhusten. Es gibt noch weitere Hustensubspezies. Den richtigen Hustentyp zu...
mehr...
Husten

Schmerz auf der Brust

Der Schmerz auf der Brust hat oft Charakter eines Druck und ein beengtes Gefühl. Während der Bestimmung eines Schmerzursprungs ist wichtig nach seiner Lokalisation zu fragen, ob er von dem Entstehungsort ausstrahlt, wie lange er dauert und ob weitere...
mehr...
Schmerz auf der Brust

Kopfschmerz

Die Kopfschmerzen können aus verschiedenen Gründen entstehen. Primäre Kopfschmerzen, wie z.B. Migräne, sind durch neurochemische Änderungen im Gehirn verursacht. Sekundäre Kopfschmerzen entstehen infolge einer anderen Erkrankung, wie die...
mehr...
Kopfschmerz