Non-Hodgkin-Lymphom

Zur Zeit die am meisten diskutierte Krankheit in Verbindung mit der Diagnose unseres bekannten Sängers Karel Gott. Was ist eigentlich das Non–Hodgkin–Lymphom? Welche sind die Prognosen und kann man ihm vorbeugen? In diesem Artikel erfahren Sie die Schlüsselinformationen über diese sehr ernste Krankheit, die die Menschen über Generationen hinweg betrifft. 

Krebswucherung der Lymphknoten
 

Das Lymphom (maligner also bösartiger Tumor der Lymphknoten) wird in Hodgkin–Lymphom und in Non–Hodgkin–Lymphom geteilt.

Hodgkin–, und Non–Hodgkin–Lymphom

Der Unterschied zwischen Hodgkin–Lymphom und NHL besteht in vielen Aspekten, die Kranheiten unterscheiden sich in den Symptomen, Prognosen, im Alter der Betroffenen usw. Hodgkin–Lymphom wird auch maligne Lymphogranulomatose genannt, die Krankheit beginnt in den Lymphknoten und verbreitet sich im ganzen Körper. NHL sind alle Arten von Lymphomen außer dem oben erwähnten Hodgkin–Lymphom. NHL gibt es mehr als 40 verschiedener Arten und am häufigsten erscheint Burkitt–Lymphom.

Symptome

NHL entsteht durch die maligne Transformation von Lymphozyten und führt zu Störungen der Immunreaktionen. Die Malignität kann in diesem Fall unterschiedlich aggressiv sein. NHL wird in zwei Arten geteilt und zwar in Lymphome mit niedrigem Grad der Malignität und in Lymphome mit hohem Grad der Malignität. Die Manifestation kann asymptomatisch sein und die Symptome können erst nach vielen Monaten nach dem Ausbruch der Krankheit erscheinen. Dort, wo ein Tumor vorhanden ist, dort verursacht er verschiedene Probleme, und es führt meistens die Kranken zum Arzt und aufs Lymphom kommt man eigentlich zufällig. Die Diagnose besteht aus der Laboruntersuchung, Röntgebild, Ultraschall, CT, weiter kann die Zerebrospinalflüssigkeit wegen der Metastasen untersucht werden und auch ECHO des Herzens.

Therapie

Die Therapie wird augenblicklich eingeleitet und besteht aus der intensiven Chemotherapie, die mindestens ein halbes Jahr appliziert werden wird, bei der aggressiven Form kann sich die Behandlung bis zu 1 – 2 Jahre hinziehen. Vorbeugend werden in den Wirbelsäulenkanal Zytostatika appliziert und zwar wegen einer Möglichkeit der Metastasen. Weiter wird die Bestrahlung eines konkreten betroffenen Ortes durchgeführt. Die chirurgische Behandlung ist nicht üblich, weil man die Lympknoten schlecht lokalisiert.

Die Prognose der erfogreichen Heilung bewegt sich bei allen Arten von NHL um 70 – 85% ohne Dauerfolgen, wenn es innerhalb eines Jahres zum Rezidiv kommt, ist die Prognose allerdings sehr schlecht.

Autor: Lucie Kliková, DiS.

Könnte Sie interessieren


Vergrößerte Lymphknoten

Die Lymphknoten sind kleine sich im ganzen Körper befindende Organe. Es gibt sie ungefähr sechshundert und üblich sind sie gar nicht tastbar. Sie enthalten spezielle weiße Blutkörperchen (Lymphozyten), die den Körper vor einer Infektion...
mehr...
Vergrößerte Lymphknoten

Müdigkeit

Die Müdigkeit ist ein Gefühl, das die Psychologie unter der Definition „erniedrigte Fähigkeit eine Tätigkeit auszuüben" registriert. Wir alle kennen sie. Sie kommen von der Arbeit nach Hause, haben eine Präsentation fürs morgige Projekt...
mehr...
Müdigkeit

Abmagerung

Man kennt gezielte bewusste Abmagerung, aber im Falle, daß es zur ungewollten Abmagerung kam, auch wenn man die Lebensart, Nahrung nicht geändert hat und keine Bewegung zugegeben hat, aber mindestens 10% des Gewichtes während 6 Monate verloren hat,...
mehr...
Abmagerung