Onychomykose

Die mykotische Erkrankung der Nagelbetten. Es handelt sich um die häufigste Erkrankung der Nagelbetten, diese Erkrankung kommt bis bei 80% der erwachsenen Population vor.

weitere Namen: Nagelpilz, Nagelmykose

Symptome

gelbliche Färbung der NägelSchmerzhaftigkeit

Diagnose

Den Schimmelpilz von Nagelbett kann man in vier Gruppen einordnen, und zwar je nachdem sie sich manifestieren und hauptsächlich verbreiten. Onychomykose entsteht durch die hefigen Infektionen oder Dermatophyten.

Symptome

  • Deformität des Nagels
  • Verfärbung des Nagels
  • das Verhornen
  • Nagelverdickung
  • entzündete Haut herum
  • Juckreiz und Brenen

Risikofaktoren

  • Alter – verschlechterte Durchblutung, langsameres Wachstum der Nägel
  • erhöhte Anfälligkeit zu Infektionen
  • feuchte Umgebung
  • Schuppenflechte
  • ungeeignete Socken und Schuhe
  • Diabetes melitus, schlechte Durchblutung, Trauma

Diagnostik und Therapie

Es ist nötig festzustellen, ob es sich wirklich um eine hefige Infektion handelt. Deshalb werden aus dem Nagel die Abstriche entnommen, die ins Labor gesendet werden. Wenn die Hefepilztests positiv sind, empfiehlt Ihnen der Arzt nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre Familie zu heilen. Benutzen Sie Ihr eigenes Handtuch, führen Sie die Desinfektion der Schuhe und aller Socken durch. Die Socken waschen Sie bei 90°C und für die Schuhe benutzen Sie spezielle Präparate gegen Schimmelpilze.

Die Behandlung ist sehr anspruchsvoll und langwierig, sie besteht in der Anwendung von Cremes und Tabletten. Es ist nötig den ganzen Nagel auszuheilen, deshalb ist vonnöten die Creme wirklich ehrlich zu schmieren. Weil die Infektion ansteckend ist, ist notwendig übrige Nägel zu schützen und sie aus präventiven Gründen zu lüften und waschen. In den ersten Wochen  vermeiden Sie die Bassins und Orte mit der erhöhten Feuchtigkeit. Nach dem Bad trocknen Sie die Finger gründlich ab. In die Arbeit wählen Sie ein luftdurchlässiges Schuhwerk.

Autor: Lucie Kliková, DiS.