Osteoarthrose

Es handelt sich um die Untergruppe der Krankheit namens Arthritis, die mehr als 200 verschiedener Arten hat und betrifft alle Leute ohne Rücksicht auf das Alter oder Geschlecht. Am verbreitesten ist gerade Osteoarthrose, die als degenerative die Gelenke betreffende Erkrankung bekannt ist. Am häufigsten sind betroffen die Gelenke von Händen, Knien und Hüften.

Gesundes Gelenk und Gelenk mit Osteoarthritis

in Latein: Arthrosis deformans

weitere Namen: Arthrosis, Gonarthrose, Koxarthrose, Osteoarthritis, degenerative Arthrose

Symptome

AmeisenlaufenDeformierung der GelenkeGelenksteifeSchwellung der GelenkeStörungen der Gelenkbeweglichkeit

Diagnose

Entstehungsursachen

Die Gelenke haben auf der Oberfläche den Knorpel, der den Knochen schützt und ermöglicht seine problemlose Bewegung. Wenn der Knorpel beginnt sich zu verschleißen, ist die Bewegung ziemlich eingeschränkt und das Gelenk kann sich deformieren.

Dies geschieht vor allem durch Altersverschleiß des gegebenen Gelenks. Die Knochen unter dem gestörten Knorpel ändern sich und formieren sich zu spitzigen Wucherungen, die Spornen genannt werden. 

Symptome

  • Gelenkschmerz
  • Schmerz nach der erhöhten Belastung des Gelenks
  • Gelenksteife vor allem am Morgen und wenn Sie eine längere Zeit in Ruhe sind (sie verschwindet nach 15 – 20 Minuten)

Risikofaktoren

Das Hauptrisikofaktor für die Entstehung der Osteoarthrose ist vor allem das Alter. Bei den Menschen über 40 ist das Risiko viel höher. Mit dieser Krankheit sind betroffen 8 von 10 Menschen über 50. Das übermäßiges Körpergewicht, langfristige Überbelastung der Gelenke oder genetische Prädispositionen erhöhen dieses Risiko. Diese Krankheit betrifft mehr die Frauen und zwar auf den Gelenken von Händen und Knien. 

Vorbeugung

Die Vorbeugung dieser Krankheit ist sehr schwierig, weil die Risikofaktoren verbreitet sind und beitragen kann auch eine Verletzung in der Jugend. Deshalb ist am besten die Gelenke nicht zu überbelasten und wenn Sie einige Veränderungen bemerken, die zur Entstehung der Krankheit führen könnten, versuchen Sie diese rechtzeitig zu lösen.

Therapie

Die einzige bisher mögliche Behandlung der schweren Form von Osteoarthrose ist ein Ersatz des beschädigten Gelenks (Endoprothese), diese wird jedoch erst bei schwereren Formen und hauptsächlich auf den Gelenken durchgeführt, die größer sind (Knie–, Hüftgelenk). Sonst ist möglich die pharmakologische Behandlung und alternative Medizin zu kombinieren. Verschiedene Salben anzuwenden, am besten mit Extrakt aus Hanf, und Medikamente gegen Schmerz und auch Medikamente speziell für Osteoarthrose einzunehmen, die Sysadoa genannt werden.

Lucie Kliková, DiS.

Könnte Sie interessieren


Gelenkschmerz

Der Schmerz ist für den Organismus ein Warnsignal und stellt den Schutz vor der Beschädigung dar. Viele Leute leiden an Schmerzen der großen oder kleinen Gelenke. Die Gelenkschmerzen können infolge der Verletzungen oder es geht um die...
mehr...
Gelenkschmerz