Schmetterlingskrankheit

Eine seltene die Haut betreffende Erbkrankheit ist zur Zeit ein sehr diskutiertes Thema. In der Tschechischen Republik entstand vor vielen Jahren die karitative Organisation mit dem Namen DEBRA, die den Familien mit den von der Schmetterlingskrankheit betroffenen Kindern hilft. Die Schmetterlingskrankheit ist eine unheilbare Erkrankung. Dank den genetischen Tests ist sie rechtzeitig zu erkennen und man kann die Empfängnis eines Kindes verhüten, das an dieser tödlichen Krankheit leiden würde.

Struktur der menschlichen Haut

in Latein: epidermolysis bullosa

weitere Namen: Epidermolysis bullosa, epidermolysis bullosa hereditaria, EBA, epidermolysis bullosa simplex, EBS, epidermolysis bullosa junctionalis, EBJ, epidermolysis bullosa dystrophica, EBD

Symptome

Brennen der Haut

Diagnose

Ursachen und Symptome

In der Tschechischen Republik leiden an dieser Krankheit etwa 150 – 200 Menschen, diese Krankheit entsteht aufgrund der Genmutationen und teilt sich in drei Grundarten der Krankheit, die noch ihre Unterarten haben.

Simplex form – die häufigste Art dieser Krankheit. Die typischen Symptome sind die Blasen, die sich auf der Oberfläche der Haut bilden. Der Betroffene haut auch betroffene Schleimhäute, insbesondere Speiseröhre und Atemwege. Der Kranke hat Probleme mit Verdauung und Ausscheidung, spricht schlecht und hat verdorbene Zähne. Die Haare und Nägel wachsen schlecht. Die Blasen bilden sich beim Ziehen oder Bewegung, aber auch spontan ohne Ursachen, es genügt nur eine kleine Berührung oder Druck. Der Bereich mit Blasen ist sehr empfänglich für die Entstehung einer Infektion und Tumorkrankheit.

Junktionale Form – eine Art, an der nur etwa 9% aller Kranken leidet. Eine seltene Form, in der sich die Blasen bereits bei einer minimalen Berührung bilden und betroffen ist die Haut am ganzen Körper. Der Tod der Neugeborenen und Säuglinge ist mehr als wahrscheinlich. Im späteren Stadium sind vorhanden Tumorerkrankungen, Unterernährung und große Schmerzen.

Dystrophische Form – die Blasen geraten in tiefere Strukturen der Haut und betreffen auch die unterste Schicht der Haut – Lederhaut. Die betroffenen Teile heilen sehr schlecht und sehr oft entstehen die Tumorerkrankungen. Die Hände und Füße sehen wie Stümpfe aus, weil die Finger oft verwachsen. Die hormonelle Entwicklung ist verspätet, es entsteht Osteoporose, Kariesanfälligkeit ist hoch, Verlust der Haare und Nägel. Vorhanden sind oft auch psychische Probleme und Depressionen.

Therapie

Die unheilbare Krankheit, die nur symptomatisch zu heilen ist, hat eine sehr anspruchsvolle Pflege. Ehe Sie alle Hautblasen salben und behandeln, kann sich die Pflege bis auf 3 – 4 Stunden täglich hinziehen. Bei schwereren Formen dauert die Pflege auch 3 Stunden an einer Extremität. Das größte Gespenst ist eine Infektion, daher ist wichtig alle Blasen steril zu decken. Eine wirksame Vorbeugung dieser Krankheit gibt es bisher nicht, wenn Sie einen Verdacht haben, dass diese Krankheit in Ihrer Familie vorkommen könnte, können Sie sich testen lassen noch bevor Sie ein so krankes Kind empfangen.

Autor: Lucie Kliková, DiS.

Könnte Sie interessieren


Blasen

Warum sich eigentlich eine Blase bildet? Und was für eine Zusammensetzung hat die in ihr enthaltene Flüssigkeit? Soll man die Blase aufstechen oder bleibenlassen? Bei welcher Erkrankung die Blasen erscheinen? Wie ist die richtige Therapie und...
mehr...
Blasen

Juckreiz

Der Juckreiz (lat. puritus) als ein unangenehmes Gefühl auf der Haut, das den Menschen zum Kratzen zwingt, ist ein üblicher Lebensteil jedes Einzelwesens. Wir sollten es aber trotzdem nicht unterschätzen. Manchmal kann es ein Merkmal einer ernsteren...
mehr...
Juckreiz

Schmerz der Haut

Ein unangenehmes Symptom, hinter dem sich viele Erkrankungen verbergen können. Es gibt viele Krankheiten, die sich durch Schmerz oder Juckreiz der Haut manifestieren, deshalb ist wichtig, diese nach einem Grad der Heimtücke und Ernsthaftigkeit zu...
mehr...
Schmerz der Haut