Verstauchter Knöchel

Es handelt sich um Verstauchung des Sprunggelenks, wann der Knöchel in eine unnatürliche Position gerät, Gewicht überträgt sich auf instabilen Fuß und dies führt zu seiner Verrenkung nach innen und zur Überdehnung bis zum Bruch der Bänder.

Arten der Knöchelverstauchung

weitere Namen: Distorsion

Symptome

Schwellungen

Diagnose

Die Verstauchung manifestiert sich durch Schmerzhaftigkeit, Schwellung, Entstehung des Hämatoms und Unmöglichkeit mit dem Fuß aufzutreten.

 

 

Entstehungsursachen

  • schlechter Fußauftritt
  • Sturz
  • Sportaktivitäten, wenn es kein genügend festes Schuhwerk gibt, z.B. Bergwandern

Symptome

Bei der Verstauchung des Sprunggelenks kommt es zum Entfernen der Gelenkflächen von Schien–, und Sprungbein, dadurch kommt es zur Überdehnung der Gelenkkapsel auch Bänder in der Umgebung.

Die Ernsthaftigkeit der Verstauchung und Schwere der Symptome werden in einige Grade eingeteilt:

  1. Grad, wann es zur mäßigen Überdehnung der Bänder kam, die sich jedoch nicht zerrissen haben. Er manifestiert sich durch mäßigen Schmerz und Schwellung. Die Beschwerden lassen während drei Tage nach.
  2. Grad wird durch Zerrung der Bänder gekennzeichnet, es erscheinen Schwellung auch ausdrucksvolle Schmerzen. Die Beweglichkeit des Fußes ist beschränkt. Hier ist geeignet Fixation mit Pflaster oder Orthese. Die Rekonvaleszenz dauert auch mehrere Wochen.
  3. Grad, bei dem es zur Verzerrung der Bänder kommt, es entstehen ausdrucksvolle Schwellung und großer Schmerz. Die Verletzung ist nötig zu fixieren, manchmal auch mit dem Gips. Der Fuß muß mehrere Wochen auch Monate bewegungslos gemacht werden.

Therapie

  • Konservative
  • Protection, Schutz
  • Rest, Ruhe
  • Ice, Eis
  • Compression, Kompression,l Zusammenziehung
  • Elevation, Anheben

Es ist gut die Extremität über das Niveau des Herzens aufzuheben.

Die Extremität ist notwendig bewegungslos zu machen, die Zeit der Ruhigstellung wickelt sich nach Schwere der Beschäduigung des Knöchels ab. 

Mit der Belastung beginnt man langsam, die Behandlung wird mit z.B. Elektrotherapie, Laser, Ultraschall u.a. gefördert.

Örtlich können Analgetika, Salben, die die Schwellung verringern und Absorption des Blutergusses fördern, angewendet werden.

Komplikationen, Folgen des verstauchten Knöchels

Verheilte Bänder sind nicht mehr als die ursprünglichen, sie können zerbrechlicher und weniger fest sein. Dadurch ernierdigt sich die Stabilität des Knöchels und leichter kommt es zur weiteren Verstauchung oder sogar zu Brüchen.

Autor: Drahomíra Holmannová

Könnte Sie interessieren


Schmerz

Der Schmerz ist ein psychischer Zustand, der infolge außerordentlich starker oder schädigender Wirkungen auf Organismus entsteht, die seine Existenz oder Integrität bedrohen. Schmerz ist eines der wertvollsten Ergebnisse von Evolution der...
mehr...
Schmerz