Schwere Beine

Schwere Beine ist ein volkstümlicher Name, der das Gefühl von schweren Beinen mit der verkleinerten Empfindlichkeit und anstrengenderem Gehen bezeichnet. Vor allem handelt es sich ums Merkmal der schlechten Durchblutung von unteren Gliedern. Die ärztliche Bezeichnung läutet Chronisch –  venöse Insuffizienz.

Müde schwere Beine

Krankheiten mit diesem Merkmal

Das Gefühl von schweren Beinen ist oft eines der vielen Warnsignale. Leider übersehen es viele Leute. Sie rechtfertigen es mit dem anstrengenden Tag oder mit der Müdigkeit. Diese Missachtung kann auch mehrere Jahre bis zur Zeit dauern, bevor sich die Situation verschlechtert. Zu weiteren Merkmalen der falsch durchbluteten Beine gehören die Schmerzen in Beinen, Anschwellungen, Krämpfe oder das Ameisekriechen. 

Das Gefühl von schweren Beinen selbst kann durch viele Faktoren verursacht werden. Als der häufigste Faktor wird langfristiges Stehen oder Sitzen betrachtet. Weiter handelt es sich um die Schwangerschaft, Fettleibigkeit und allgemein ungesunde Lebensart. Vor allem das Rauchen und Alkohol fördern diese Erscheinung.

Wenn Sie die Probleme der Beine schon eine längere Zeit quälen, lassen Sie sich vom Spezialisten untersuchen. Ob Sie an schwere Beine nur selten leiden, versuchen Sie Ihre Lebensart zu ändern. Den Leuten, die einen sitzenden Beruf ausüben, werden häufige Pausen fürs Strecken der Beine empfohlen, wenn es ihnen die Arbeit ermöglicht. Wenn nicht, können sich Ihre Beine den Entspannungsübungen unter dem Tisch oder beim Mittagsessen widmen. Es handelt sich um die Technik der gewaltfreien Verwendungen aller Muskelpartien auf den Beinen, die Sie in der Lage sind zu beherrschen. 

Den bei der Arbeit stehenden Leuten wird im Gegenteil empfohlen, die Beine ruhen zu lassen. Wenn es direkt bei der Arbeit nicht geht, so zumindest genügend nach ihr. Geeignet ist die Position, wann Sie die Beine auf einen höheren Platz plazieren. Trainierte Beine bewältigen häufigeres Stehen viel besser, deshalb ist es manchmal geeignet, sich dem Sport für die Muskulatur und Durchblutung der unteren Gliedern zu widmen.

Könnte Sie interessieren


Multiple Sklerose

Die multiple Sklerose, lat. sclerosis multiplex, ist eine chronische Autoimmunerkrankung neurologischen Charakters, die das Hirn, Rückenmark und Kleinhirn betrifft. Hinter ihrem Ausbruch stehen in der weißen Substanz des Zentralnervensystems...
mehr...
Multiple Sklerose

Krampfadern

Die Krampfadern (Varizen) sind eine der häufigsten Venenerkrankungen der unteren Extremitäten. Die bedrohste Gruppe sind Frauen über 50 Jahre alt, die hinter sich zwei und mehr Geburten haben, im Stehen arbeiten und in der Familie jemanden mit dieser...
mehr...
Krampfadern