Vergiftung mit Kohlendioxid

Die Vergiftung mit Kohlendioxid (CO2) erscheint im normalen menchlichen Leben selten. Meistens kommt es jedoch dazu an Orten, wo diese Quelle zum Industriezweck benütz wird. 

Vergiftung mit Kohlendioxid

Üblich kann man sich mit diesem Gas in der Lebensmittelindustrie, im Rahmen der Verarbeitungsprozesse im Bereich von Chemie und Pharmazie, bei der Wein–, oder Getränkeherstellung treffen. 

Weiter wird Kohlendioxid bei Wasseraufbereitung, Gefrierverfahren von Lebensmitteln, Trockeneisanwendung und bei der intensiven Beblasung verwendet. Es entbehren nicht die Stahl–, Medizin– und Kosmetikzweige. CO2  entsteht als das Nebenprodukt der Verbrennung.

Man kann sagen, dass das Kohlendioxid ein üblicher und untrennbarer Bestandteil der sowohl natürlichen als auch biochemischer Prozesse ist. Eine gewisse extreme Ebene von Kohlendioxid in der Atmosphäre hat einen großen Einfluss auf die Änderung des Erdklima. Hinter der hohen Kohlendioxidkonzentration stehen die Industrie– und Automobilemissionen. Kohledioxid ist farblos, man kann es nicht riechen und es hat keinen Geschmack.

Symptome der CO2–Vergiftung

Man atmet viel schneller ein und aus. Diese Art von Atmung wird Hyperventilation geheißt. Es ist ein Zustand, in dem die Leute starkes Herzklopfen spüren. Dabei erhöht sich bei ihnen auch der Blutdruck. Die Einzelperson können weitere Gesundheitsbeschwerden quälen, wie z.B. Übelkeit, Brechen, Krämpfe, Abgestumpftheit. Die Haut solches vergifteten Menschen ist manches Mal warm und geschwitzt. Wenn der Organismus einer bestimmten Dosis von COausgesetzt ist, kann bei ihm der Bewusstseinsverlust und anschließend auch Tod eintreten.

Es ist nicht ratsam die Vergiftung mit CO2 zu unterschätzen. Auch unter der Voraussetzung, dass sich die betreffende Person gut fühlt. Man braucht anfangs keine Symptome zu spüren. Sie haben oft einen allmählichen Verlauf, was dann die Einleitung der Behandlung kompliziert.

Autor: de.symptomed.com

Könnte Sie interessieren


Abgespanntheit

Fur die Abgespanntheit kann man länger dauernde Organismushemmung bezeichnen, die mit der starken Müdigkeit, erniedrigter Leistungsfähigkeit, mit der Konzentrationsstörung, Schlaflosigkeit usw. verbunden ist. Physiologisch entsteht die Abgespanntheit...
mehr...
Abgespanntheit

Bauchschmerz

Der Bauchschmerz ist ein häufiges Merkmal der vielen Krankheiten. Aus diesem Grund ist schwierig erkennbar, um welche Erkrankung es sich konkret handelt. Zur Diagnose sind die genaue Schmerzlokalisation, Schmerzart und andere Symptome nötig. Jeder...
mehr...
Bauchschmerz

Schwindel und das Kopfdrehen

Diese Symptome können eine ganze Reihe der Krankheiten begleiten, aber sie können auch physiologisch sein. Pathologische Schwindel kann man in periphere, vestibuläre, unvestibuläre und zentrale teilen. Schwindel manifestiert sich durch das...
mehr...
Schwindel und das Kopfdrehen