Luxation, Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes und von Bändern des Kniegelenkes

Diagnosekode nach ICD-10-GM: S83

Kapitel: XIX. Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äußerer Ursachen

ausführlichere Diagnosen

S830 - Luxation der Patella
S831 - Luxation des Kniegelenkes
S831 - Nicht näher bezeichnet
S831 - Luxation der proximalen Tibia nach anterior
S831 - Luxation der proximalen Tibia nach posterior
S831 - Luxation der proximalen Tibia nach medial
S831 - Luxation der proximalen Tibia nach lateral
S831 - Sonstige
S832 - Meniskusriss, akut
S833 - Riss des Kniegelenkknorpels, akut
S834 - Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes mit Beteiligung des (fibularen) (tibialen) Seitenbandes
S834 - Nicht näher bezeichnetes Seitenband
S834 - Distorsion des fibularen Seitenbandes [Außenband]
S834 - Distorsion des tibialen Seitenbandes [Innenband]
S834 - Riss des fibularen Seitenbandes [Außenband]
S834 - Riss des tibialen Seitenbandes [Innenband]
S835 - Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes mit Beteiligung des (vorderen) (hinteren) Kreuzbandes
S835 - Nicht näher bezeichnetes Kreuzband
S835 - Distorsion des vorderen Kreuzbandes
S835 - Distorsion des hinteren Kreuzbandes
S835 - Riss des vorderen Kreuzbandes
S835 - Riss des hinteren Kreuzbandes
S836 - Verstauchung und Zerrung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Knies
S837 - Verletzung mehrerer Strukturen des Knies

ausführliche Informationen über die Krankheit


Verrenkung, Verstauchung des Kniegelenks

Die Verletzungen des Kniegelenks sind die zweite häufigste Sportverletzung. Das Kniegelenk ist zusammen mit dem Sprunggelenk ein am stärksten belastetes Gelenk im menschlichen Körper. Die Unebenheiten des Terrains und verschiedene Entwicklungsfehler...
mehr...
Verrenkung, Verstauchung des Kniegelenks