Lymphknotenkrebs

Das Lymphom – ein bösartiger Tumor des lymphatischen Systems, der sehr aggressiv sein kann. Leider weiß man immer noch nicht, warum er entsteht und warum sich die Tumorzellen im Lymphknoten ansammeln. Das Lymphom wird in drei Grundarten der Krankheiten geteilt. Es handelt sich um Hodgkin–Lymphom, Non-Hodgkin–Lymphom und Burkitt–Lymphom. Alle diesen Krankheiten sind nicht einfach für Diagnose und auch die Behandlung ist schwierig, jedoch bei den leichten Formen gibt es eine Heilungschance bis zu 90%.

Durchdringung der Krebszellen durch Blut-, und lymphatischen Weg

in Latein: Morbus Hodgkin

weitere Namen: Hodgkin-Krankheit, malignes Lymphogranulom, Hodgkin-Lymphom

Symptome

erhöhte TemperaturSchwitzen

Diagnose

Wozu dienen eigentlich die Lymphknoten? Es handelt sich um Lymphknoten, die sich durch Ansammlung von Lymphozyten und weiteren Zellen bilden. In den Lymphknoten konzetriert sich die Lymphe, filtert sich von Schadstoffen und strömt weiter ins Blut. Die Lymphknoten sind in unserem Körper an vielen Orten, am meisten jedoch unter den Achseln und in der Leistengegend. Wenn im Körper eine Infektion oder Tumorkrankeit vorhanden ist, die Lymphknoten vergrößern sich und bemühen sich gegen diese Krankheiten durch die Lymphozyten (eine Art von weißen Blutkörperchen) zu kämpfen. Täglich bildet sich etwa 2,5 L Lymphe, die die Aufgabe hat, den Körper von Schadstoffen zu reinigen.

Hodgkin–Lymphom

Diese Krankheit betrifft am meisten junge Leute unter 30 Jahren, insbesondere die Männer. Die Ursache ist also immer noch nicht bekannt, Hodgkin–Lymphom wird in 4 histopathologische Arten geteilt. Unter die Haupt–,und ersten Symptome dieser Art von Tumor gehören vergrößerte Lymphknoten. Anfangs sind sie schmerzlos, sehr hart bis gummiartig. Unter weitere Symptome gehören erhöhte Temperatur über 38°C, Nachtschwitzen, Gewichtsabnahme. Es kann auch die Intoleranz des Alkohols erscheinen, die zum Schmerz der betroffenen Lymphknoten ein paar Minuten nach der Alkoholeinnahme führt. Es handelt sich um ein typisches Symptom von Hodgkin–Lymphom. Weiter sind es Atemnot, Husten oder Juckreiz der Haut.

Therapie

Die Behandlung ist in diesem Fall klassisch wie bei jeder Tumorkrankheit. Es handelt sich um Radiotherapie, Chemotherapie, chirurgische Enfernung des betroffenen Lymphknotens. Die Ausheilung der Patienten mit Hodgkin–Lymphom beträgt 80 – 90% . Nach der Beendigung der Behandlung ist vonnöten regelmäßige Kontrolle der Lymphknoten, 3 Jahre lang intensiv.

Non–Hodgkin–Lymphom (NHL)

Diese Art hat unter sich mehr als 40 weitere Tumorkrankheiten des lymphatischen Systems. Es handelt sich um die verbreiteste Art, die leider viel schwierigere Behandlung hat, als es bei Hodgkin–Lymphom ist. Wenn es sich um eine aggressive Art von NHL handelt, ist die Prognose unsicher und die Behandlung sehr schwierig. Manche Arten von Tumoren antworten nicht auf die Behandlung. Diese Art von Tumor verbreitet sich oft in die Därme, Schilddrüse oder in die Haut.

Die Symptome sind asymptomatisch und auf NHL kann man erst nach dem akuten Abdomen oder einem anderen akuten Problem kommen. Vergrößerte Lymphknoten können aber auch müssen nicht vorhanden sein. Häufige Komplikationen dieser Krankheit sind verschiedene Infektionen, die die Behandlung verunmöglichen und vor allem verlangsamen. Diese kann sich auf mehr als 2 Jahre hinziehen. Die Behandlung ist gleich wie beim Hodgkin–Lymphom. Weitere Informationen über Hodgkin-Lymphom.

Burkitt–Lymphom

Es handelt sich um die aggressive Art von NHL, die typisch für afrikanische Kinder ist und betrifft überwiegend das Gesicht. Den Zusammenhang hat es mit dem Ebolavirus, das es verursachen kann. Diagnose und Behandlung sind gleich wie bei irgendwelcher Art von lymphatischem Tumor.

Auch wenn der bösartige Tumor der Lymphknoten sehr gut diagnostiziert und behandelt wird, ist leider möglich keine vorbeugende Maßnahme, weil man immer noch nicht weiß, warum sich dieser Tumor bildet. Falls Sie einen harten Lymphknoten gefunden haben, zögern Sie nicht und besuchen Sie den Arzt. Es kann eine klassische Infektion, oder auch diese unangenehme Krankheit sein, die sehr gut zu heilen ist, wenn die Therapie möglichst bald eingeleitet wird.

Autor: Lucie Kliková, DiS.

Könnte Sie interessieren


Vergrößerte Lymphknoten

Die Lymphknoten sind kleine sich im ganzen Körper befindende Organe. Es gibt sie ungefähr sechshundert und üblich sind sie gar nicht tastbar. Sie enthalten spezielle weiße Blutkörperchen (Lymphozyten), die den Körper vor einer Infektion...
mehr...
Vergrößerte Lymphknoten

Abmagerung

Man kennt gezielte bewusste Abmagerung, aber im Falle, daß es zur ungewollten Abmagerung kam, auch wenn man die Lebensart, Nahrung nicht geändert hat und keine Bewegung zugegeben hat, aber mindestens 10% des Gewichtes während 6 Monate verloren hat,...
mehr...
Abmagerung

Lebervergrößerung

Die verfgrößerte Leber entsteht nicht nur so, sie wird immer von einer Primärerkrankung begleitet, die ein paar Symptome hinter sich zieht und eines der hauptsächlichen ist gerade die Lebervergrößerung. In diesem Artikel sind die häufigsten...
mehr...
Lebervergrößerung