Schweinegrippe

Der Stammvirus A/H1N1 (Schweinegrippe, oder auch Mexikanische Grippe, Swine flu, Neue Grippe genannt) ist eine Kombination des Schweine–, Vogel–, und menschlichen Grippevirus und ist auf den Menschen übertragbar.

H1N1 Virus

in Latein: Catarrhus epidemicus, Febris catarrhalis, Gravedo, Grippa, Influenza

weitere Namen: Mexikanische Grippe, Swine flu, Grippe A/H1N1, Neue Grippe

Symptome

Diagnose

Die Schweinegrippe ist eine Erkrankung der oberen Atemwege, die oft die Komplikationen in der Form von Lungenentzündung verursacht und manchmal führt sie bis zum Tod. Die Erkrankung betrifft alle Altersgruppen. 

Symptome der Schweinegrippe

Die Merkmale sind wie bei der üblichen saisonalen Grippe: Fïeber über 39 ºC, Schüttelfrost, Müdigkeit, Kopf–, und Halsschmerzen und der Husten.

Manche Patienten leiden an Durchfall und ans Erbrechen.

Im Falle, daß sich bei einer Person, die in betroffenen Gebieten war, klinische Grippemerkmale entwickeln, ist´s nötig, ihren behandelnden Arzt augenblicklich anzurufen. Wenn die Person, die aus betroffenen Gebieten gesund zurückkam, gibt´s keinen Grund dazu. Aber wenn die Merkmale einer akuten Respirationserkrankung erscheinen, muß man davon dem Arzt Bescheid geben. 

Übertragung der Schweinegrippe

Die Übertragung verläuft von Menschen zu Menschen tröpfchenweise durch Luft (z.B. beim Husten, Niesen oder bei der Erzählung), oder durch direkten Kontakt (Handschlag – ungewaschene Hände). Die Erkrankung äußert sich nach 1 – 8 Tagen, aber ist hochansteckend von Anfang an.

Schutz vor der Ansteckung

Den, ins Ausland reisenden Personen, vor allem in die Länder mit dem Vorkommen der menschlichen Fälle von Schweinegrippe, empfiehlt man die Notwendigkeit ihrer Reise zu bedenken. Der Reisende setzt sich dem Risiko aus, daß er erkranken kann, oder kann ins Gebiet geraten, das geschlossen sein wird und dem Reisenden muß die Abreise nach Hause nicht zugelassen werden. 

Im Falle der Reiseverwirklichung wird empfohlen:

  • gründliche hygienische Gewohnheiten einzuhalten (vor allem das häufige Händewaschen mit Wasser und Seife)
  • den Mundschutz zu benützen 
  • den Kontakt mit kranken Menschen zu meiden

Therapie

Der Schweinegrippe stehen keine Impfstoffe mit Schweinegrippevirus, der die Erkrankung bei Menschen verursacht, zur Verfügung. Es ist nicht bekannt, ob der gegenwärtige menschliche Impfstoff gegen Grippe den Schutz sichert. 

Die Medikamente, mit denen die Schweinegrippe zu heilen ist – es geht um die beim Vorkommen der saisonalen menschlichen Grippe verwendenden Virostatika. 

Könnte Sie interessieren


Husten

Der Husten ist ein Prozess der heftigen Ausatmung meistens mit einem lauten Effekt. Es handelt sich um eine der häufigsten Erkrankungen. Den Husten teilt man in trockenen und Keuchhusten. Es gibt noch weitere Hustensubspezies. Den richtigen Hustentyp zu...
mehr...
Husten

Muskelschmerz

Der Muskelschmerz in der Ruhe oder bei der Bewegung ist ein Warnsignal, das Sie auf mögliche oder verläufende Körperbeschädigung aufmerksam macht. Neben der Schmerzmilderung ist nötig, seine Ursache zu diagnostizieren und zu entfernen, um der...
mehr...
Muskelschmerz

Kopfschmerz

Die Kopfschmerzen können aus verschiedenen Gründen entstehen. Primäre Kopfschmerzen, wie z.B. Migräne, sind durch neurochemische Änderungen im Gehirn verursacht. Sekundäre Kopfschmerzen entstehen infolge einer anderen Erkrankung, wie die...
mehr...
Kopfschmerz