Borreliose

Lymphe – Borreliose ist eine infektiöse bakterielle Ekrankung (spirochéta Borelli burgdorferi ), die das ganze Organismus befällt. 

Borelioza a ixodes ricinus,die Zecke

in Latein: Spirochéta Borelli burgdorferi

weitere Namen: Lyme - Borreliose, Borreliose, Lyme - Krankheit, Neuroborreliose

Symptome

Pfeifen in den Ohrenroter Ausschlag

Diagnose

Symptome

Sie macht sich am ehesten mit einem ausgedehnten roten Ausschlag bemerkbar (Erythema migrans), der von verschiedener Größe sein kann, und gewöhnlich allmählich in der Mitte bleicht aus. Jedoch nicht immer erscheint diese Erythema migrans nach Insektenstich und auch keinen Insektensticht braucht man nicht zu bemerken. Derzeit kann die Erkrankug in weitere, schwieriger heilbare Stadien gehen. Später können die Müdigkeit, Kopf–, Muskel–, und Gelenkeschmerzen, vergrößerte Lymphknoten und viel weiteres erscheinen. Ungeheilte oder geheilte mit einer ungenügenden Gabe und Dauer kann sie in ein chronisches Stadium mit Behinderung praktisch welcherleies Systems gehen, z.B. des Herz-muskels, Nervensystems, der Gelenkebehinderung usw.  

Therapie

Borreliose ist mit Antibiotika zu heilen. Bisher gibt´s in der Medizin keine Einigung in Bezug auf einsame Existenz der chronischen Borrelien – Infektion und auf Therapiedauer. IDSA (Infectious Disease Society of America) – Die Gesellschaft für Infektionskrankheiten vertritt die Meinung, daß Borreliose einfach heilbar ist, zur Therapie reichen am meisten 28 Tage. In Opposition zu ihnen steht ILADS (International Lyme and Associated Diseases Society of America) – Internationale Gesellschaft für Borreliose und angeschloßene Krankheiten, die behaupten, daß Borreliose eine persistente, langzeitige Krankheit sein kann, deren Therapie sehr kompliziert ist. Ihrer Meinung nach dauert die Kur gewöhnlich einige Monate lang, aber sie kann auch einige Jahre lang sein. Mit Borreliose sind bis zu 10% Zecken angesteckt. Die Zecken übertragen aber nicht nur die Bakterien Borrelia, aber sie können auch andere Koinfektionen, wie z.B. Bartonella, Babesia, Ehrlichia und andere übertragen, die die Therapie der Lyme – Borreliose komplizieren können. Man setzt voraus, daß für die Erkrankungsentwicklung muß die Zecke am Körper mindestens 24 Stunden gesaugt sein.Gegen Lyme –Borreliose gibt´s keine Impfung.                                                                                                       

Könnte Sie interessieren


Kopfschmerz

Die Kopfschmerzen können aus verschiedenen Gründen entstehen. Primäre Kopfschmerzen, wie z.B. Migräne, sind durch neurochemische Änderungen im Gehirn verursacht. Sekundäre Kopfschmerzen entstehen infolge einer anderen Erkrankung, wie die...
mehr...
Kopfschmerz

Herzklopfen

Das Herzklopfen (die sog. Palpitation) ist ein subjektiv unangenehmes, durch stärkere Schläge des Herzens hervorgerufenes Gefühl. Meistens handelt es sich um kein ernstes Problem, das kurzfristige sehr übliche Klopfen heraus den Rhythmus oder der...
mehr...
Herzklopfen

Vergrößerte Lymphknoten

Die Lymphknoten sind kleine sich im ganzen Körper befindende Organe. Es gibt sie ungefähr sechshundert und üblich sind sie gar nicht tastbar. Sie enthalten spezielle weiße Blutkörperchen (Lymphozyten), die den Körper vor einer Infektion...
mehr...
Vergrößerte Lymphknoten