Fettleibigkeit

Die Fettleibigkeit, bekannt auch unter dem Namen die Feiste, ist einfach ein Übermaß an Körperfett. Die Möglichkeiten der Fettablagerung sind im Körper schier unbegrenzt. Die Fette werden in den Körper gerne aufgenommen, wenn es ihnen der Organismus ermöglicht. Moderne Medizin weiß heutzutage, was die Fettleibigkeit ist, warum sie so ernsthaft ist, aber sie ist sich nicht so ganz klar, warum die Fettleibigkeit bei manchen Leuten entsteht und bei anderen nicht.

Fettleibigkeit

in Latein: Adipositas

weitere Namen: ausdrucksvolles Übergewicht, Feiste, Korpulenz

Symptome

Brustvergrößerung bei MännernSchwitzenÜbergewicht

Diagnose

Über die Erreger der Fettleibigkeit wird noch heutzutage spekuliert. Bis vor kurzem wurde die Entstehung dieser Krankheit den Hormonstörungen zugerechnet, und zwar hauptsächlich deshalb, daß die Energiespeicherung und Freisetzung von den Schilddrüse–, und Nebennierehormonen in der Fettenform geregelt werden. Aber die Forschungen zeigten, daß an die Probleme mit Hormonen weniger als 5% der Kranken mit Fettleibigkeit leiden. 

Eine neuere und vielleicht richtige Ansicht über die Entstehung der Fettleibigkeit ist der größere Wert von empfangener als abgegebener Energie. Der Energiewert für einen gesunden Menschen ist 8 bis 9 kJ (Kilojoule) pro Tag. Wenn ein, an die Fettleibigkeit leidender Mensch nur ein wenig mehr Energie empfängt, als abgibt, ist dieser Unterschied in seinem Körper in der Fettenform gehalten und der Mensch wird dick. 

Jüngere Leute bis zum Alter um 30 Jahre beherrschen die schwerere Fettleibigkeit verhältnismäßig gut. Besonders, wenn sie ein paar Pfunde über schon seit der Kindheit haben. Aber auch hier äußern sich die Merkmale wie schnelle Atmung, erhöhte Schweißabsonderung und vor allem die Gelenk–, und Wirbelsäuleschmerzen. Eine ernste Gefahr sind die Krankheiten von Herzen und Gefäßen.

Wenn Sie zwischen Baum und Borke stehen, berechnen Sie, ob Sie schon die Fettleibigkeit haben oder noch nicht. Dazu dient der Body-mass-Index, genannt BMI. Sie brauchen Ihr Gewicht in Kilogramm und die Größe in Meter zu kennen. Dividieren Sie Ihr Gewicht durchs Quadrat der Größe und Sie bekommen eine Zahl. Wenn diese Zahl in der Größeordnung von 18,5 bis 24,9 ist, ist Ihr Zustand in der Ordnung. Ob Ihnen eine größere Zahl aufging, dann leiden Sie an Übergewicht, eine kleinere Zahl bedeutet die Merkmale der Unterernährung.

Die Therapie der Fettleibigkeit ist der Langstreckenlauf. Sie müssen geduldig sein und Ihre Voraussetzungen halten. Die Basis ist größere Energieabgabe als Empfang. Fangen Sie mit dem aktiven Sport an. Geeignet ist auch schnelles Gehen. Nach der Konsultation mit einem Spezialisten probieren Sie eine Reduktionsdiät. In manchen Fällen kann Ihnen der Arzt Medikamente für die Erhöhung des Sättigungsgefühles oder für Verhinderung der Fettabsorption aus Därmen verschreiben. Chirurgische Möglichkeiten lassen Sie als den letzten Lösungsweg.

Könnte Sie interessieren


Rückenschmerz

Der Rückenschmerzen sind eine der am häufigsten erscheinenden Merkmale. Gemeinsam nennt man sie auch mit Begriff Dorsalgie. Sie können langfristig oder kurzfristig sein, und hinsichtlich zur Kompliziertheit der Wirbelsäule erscheinen sie als Symptome...
mehr...
Rückenschmerz

Cholesterin

Das Cholesterin ist ein Steroidstoff,  das dem Körper hilft, die Fette verarbeiten, Hormone und Vitamin D produzieren. Aber bei hohen Konzentrationen ruft es die Herz–, und Gefäßkrankheiten (Schlaganfälle, Herzinfarkt, schlechte Durchblutung der...
mehr...
Cholesterin

Müdigkeit

Die Müdigkeit ist ein Gefühl, das die Psychologie unter der Definition „erniedrigte Fähigkeit eine Tätigkeit auszuüben" registriert. Wir alle kennen sie. Sie kommen von der Arbeit nach Hause, haben eine Präsentation fürs morgige Projekt...
mehr...
Müdigkeit