Ischämische Herzkrankheit

KHK ist eine Zivilisationskrankheit, die in heutiger Zeit eine große Bedrohung für viele Millionen Leute ist. Dank einem ungesunden Lebensstil kann man sich den Zustand zuziehen, bei dem das Herz nicht genug mit Blut versorgt wird und es kommt zum Absterben von Einzelteilen. Dieser Prozess wird ischämische Herzkrankheit genannt und ein akuter Zustand, bei dem sich ein Koronargefäß verstopft, wird Myokardinfarkt genannt.

Unterschied zwischen dem gesunden und betroffenen Koronargefäß

weitere Namen: KHK, Infarkt, akuter Myokardinfarkt, transmuraler Infarkt

Symptome

AtemnotBrechreizDruck auf der BrustSchwitzen

Diagnose

Verlauf der Krankheit

Ischämische Herzkrankheit ist eine Erkrankung, während der sich atherosklerotische Plaques im koronaren Gefäßbett ablagern, wo sie ursächlich für den verminderten Blutdurchfluss im Herzmuskel (Myokard) sind. Der Herzmuskel leidet an der Blutleere – Ischämie. Eine klinische Manifestation von diesem Mißverhältnis zwischen der Lieferung und Bedarf von Sauerstoff ist Schmerz auf der Brust – Angina pectoris (AP). Das Finalstadium ist eine Gerinnungsnekrose des Herzmuskels – Myokardinfarkt.

Ursachen

  • Rauchen
  • erhöhter Fettspiegel im Blut
  • erhöhter Blutdruck (auch behandelter)
  • familiäre Belastung (Schlaganfall und Infarkt bei Blutsverwandten)
  • Fettleibigkeit
  • hohe Blutgerinnung
  • Zuckerkrankheit

Symptome

  • länger dauernder chronischer Druckschmerz im Herz–, und Brustbeinbereich
  • Schmerz lässt nach und es ist möglich ihn in einer entspannenden Position zu lindern.
  • Schmerz kann in die Schulter, Hals, linken Arm und zwischen die Schulterblätter strahlen.
  • Übermäßiges Schwitzen
  • Beklemmung und Atemnot
  • Es können auch die Rücken–, Bauch–, und Kieferschmerzen erscheinen.
  • Meistens tritt der Schmerz bei einer erhöhten physischen oder psychischen Belastung ein.

Die Folgen

  • Tod
  • Aneurysma
  • Dauernde Schädigung des Herzmuskels – Verschlechterung der Funktionskapazität des Herzens 

Vorbeugung

  • nicht zu rauchen
  • fettreiche und fette Speisen zu meiden
  • regelmäßig zu üben
  • Tierfette durch Pflanzenfette zu ersetzen
  • das optimale Körpergewicht zu halten
  • den Organismus nicht zu überlasten (durch eine große physische oder psychische Anstrengung)

Beim Schmerz auf der Brust ist nötig festzustellen, ob es sich um Angina pectoris (ein chronischer Zustand) oder um Myokardinfarkt (ein akuter Zustand) handelt. Dies kann man feststellen, indem man Nitroglycerin verabreicht. Wenn der Schmerz innerhalb einiger Minuten nachlässt, handelt es sich um Angina pectoris, wenn das Medikament nicht eingewirkt hat, handelt es sich um MI und es ist Notwendigkeit, augenblicklich eine ärztliche Hilfe aufzusuchen.

Ischämische Herzkrankheit ist ein sehr ernster Zustand, der bei Nichtbehandlung bis zum Tod des Patienten führt. Denken Sie daran und unterschätzen Sie den Schmerz auf der Brust nicht.

Autor: Lucie Kliková, DiS.

Könnte Sie interessieren


Beklemmung

Die Beklemmung kann eine eigenständige Diagnose sein oder eine Manifestation einer der ernsten Erkrankungen. Wenn die Beklemmung vorhanden ist, ist etwas mit Ihrem Körper oder Psyche nicht in Ordnung und es ist nötig dieses Symptom zu lösen....
mehr...
Beklemmung

Unruhe und Nervosität

Vielen von Ihnen ist schon manchmal passiert, dass Sie sich unruhig und nervös gefühlt haben. In bestimmten Lebenssituationen ist dieser Zustand ganz normal. Wann wird dieser Zustand für pathologisch gehalten und wann ist nötig zum Arzt zu gehen und...
mehr...
Unruhe und Nervosität

Schmerz auf der Brust

Der Schmerz auf der Brust hat oft Charakter eines Druck und ein beengtes Gefühl. Während der Bestimmung eines Schmerzursprungs ist wichtig nach seiner Lokalisation zu fragen, ob er von dem Entstehungsort ausstrahlt, wie lange er dauert und ob weitere...
mehr...
Schmerz auf der Brust