Beklemmung

Die Beklemmung kann eine eigenständige Diagnose sein oder eine Manifestation einer der ernsten Erkrankungen. Wenn die Beklemmung vorhanden ist, ist etwas mit Ihrem Körper oder Psyche nicht in Ordnung und es ist nötig dieses Symptom zu lösen. Beklemmung als die eigenständige Erkrankung zählt man zu psychischen Störungen und hat eine Sonderkapitel in vielen Publikationen. 

Gefühl der Enge am Herz

Es handelt sich um psychische Probleme, die heutzutage sehr verbreitet sind und an der Angststörung leidet ein großes Prozent von Menschen in der ganzen Welt. Stress und Druck aus der Umgebung zwingen uns die Leistung zu erhöhen, Gewalt in der Welt bringt uns in die Angstzustände sehr schnell. In diesem Artikel sehen wir uns die Beklemmung als das Symptom anderer Krankheiten an. 

Wann kann die Beklemmung am häufigsten erscheinen?

Es handelt sich um eine psychische Reaktion von Organismus auf einen unphysiologischen Prozess im Körper. Die Angst und Beklemmung gehen Hand in Hand, jedoch es sind unterschiedliche Manifestationen. Beklemmung ist übergeordnet der Angst, sie ist in drei grundlegende Untertypen zu teilen und das sind gerade Angst, Befürchtungen und böse Ahnungen.

Unter die häufigsten Krankheiten, die in Symptomen Beklemmung haben, gehören die Herz–, und Lungenkrankheiten. Bei diesen Krankheiten geht es einem Mann meistens um das Leben, und so ist die Beklemmung völlig am Platz. Der Myokardinfarkt, Herzarrhythmie, massive Blutungen, Lungenembolie, Hyperventilationssyndrom, Erstickung mit einem fremden Gegenstand oder asthmatischer Anfall. Weiter erscheint die Beklemmung bei akutem Schmerz am ganzen Körper, bei Blutungen aus Höhlen (Mund, Genitalien, Mastdarm, Ohr, Nase, Harnröhre) oder bei Bewusstseinsstörung. 

Die Beklemmung erscheint überall dort, wo ein unphysiologischer Zustand entsteht und es gibt eine Eventualität, dass dieser Zustand ernsteren Charakters sein wird. Bis zu einem gewissen Grade ist die Beklemmung ganz normal, wenn dieser Zustand von Änderungen der Physiologie begleitet wird und nach Behandlung und Lösung des Problems die Beklemmung verschwindet, ist es ganz in Ordnung. 

Therapie

Wenn die Beklemmung öfter erscheint und hat keine oder minimale Stichhaltigkeit gibt es hier ein Problem psychischen Charakters und die Beklemmung sollte als eine eigenständige Erkrankung möglichst bald geheilt werden. Die Probleme häufen sich und zu einer bestimmten Zeit schafft die Psyche nicht mehr den Verlauf von Emotionen zu sichern. Deshalb ist nötig die Lebensart abzuändern, sich eine Rast zu gönnen und Kräuter für Beruhigung zu probieren. Wenn sich der Zustand nicht verbessert, ist vonnöten zuerst den Allgemeinarzt zu besuchen, der Ihnen weitere Schritte empfiehlt. Auf keinen Fall glauben Sie, Ihre Beklemmung selbst zu bewältigen.

Autor: Lucie Kliková, DiS.

Könnte Sie interessieren


Laktationspsychose

Laktationspsychose ist ein veralteter Name der ernsten Erkrankung einer Frau nach Geburt, die den psychischen Charakter hat. In vielen Literatur–, und Internetquellen wird diese Erkrankung bis heute Laktationspsychose genannt. Die richtige...
mehr...
Laktationspsychose

Angst

Auf der Welt gibt es keinen Menschen, der nie Angst fühlen würde. Es handelt sich um eine Emotion, wann der Körper auf eine drohende Gefahr reagiert. Bei jedem ist diese Reaktion ein bisschen andere und sie wird von anderen Reizen ausgelöst. Im...
mehr...
Angst

Ischämische Herzkrankheit

KHK ist eine Zivilisationskrankheit, die in heutiger Zeit eine große Bedrohung für viele Millionen Leute ist. Dank einem ungesunden Lebensstil kann man sich den Zustand zuziehen, bei dem das Herz nicht genug mit Blut versorgt wird und es kommt zum...
mehr...
Ischämische Herzkrankheit