Leukämie

Die Leukämie (Blutkrebs) entsteht, wenn aus bisher unbekannten Ursachen die Nachreife der jungen weißen Blutkörpchen abbricht, und die Anzahl der unreifen Blutkörpchen unkontrolliert steigt. Weiße Blutkörpchen gibt´s mehr und mehr, aber weil sie unreif sind, schaffen nicht ihre Aufgabe zu erfüllen. Ihre Mehrung und Anstieg geht aber zu Lasten anderer „gesunder" Blutkörpchen und Blutplättchen. Ihre Anzahl im Blut nimmt der Norm gegenüber ab und daraus ergeben sich oft erste Symptome der Erkrankung.

Leukämische Zellen

in Latein: Leucaemia

weitere Namen: Blutkrebs, myeloproliferative Erkrankung, lymphoproliferative Erkrankung, bösartige Tumorerkrankung des Blutes, akute myeloische Leukämie, AML, chronische myeloische Leukämie , CML, akute lymphatische Leukämie, ALL, chronische lymphatische Leukämie, CLL

Symptome

Anzahlreduzierung der roten Blutkörpchenerhöhte Temperaturhäufiges NachtharnenSchmerz im linken OberbauchSchwitzenVergrößerung der Milz

Diagnose

Arten von Leukämie

Nach dem Verlauf teilt man die Leukämien in: 

  • Akute – die Anzahl der abnormalen Zellen steigt sehr schnell, bald erscheinen die Schwierigkeiten
  • Chronische – langsame Progression, möglich langfristiger symptomloser Zeitabschnitt

Nach der Gruppe der betroffenen weißen Blutkörpchen wird die Leukämie noch in myeloische (die Gruppe von, für den Organismusschutz verantwortlichen Leukozyten) und in lymphatische (Lymphozyten – die Gruppe von, die Zellen–, und Antikörperimmunität bildenden Leukozyten) geteilt.

Nach dieser Teilung gibt´s die Leukämien:

  • Akute myeloische Leukämie (AML) 
  • Akute lymphatische Leukämie (ALL)
  • Chronische myeloische Leukämie (CML) 
  • Chronische lymphatische Leukämie (CLL) 

Symptome

Leukämische Zellen kreisen durch den Blutkreislauf und in der Abhängigkeit von ihrer Anzahl und nach dem Kumulationsplatz haben die Patienten verschiedene Erkrankungserscheinungen.

  • erhöhte Temperatur ohne ersichtliche Ursache,
  • Blässe,
  • schwere oder andere Blutung aus der Nase, dem Zahnfleisch und die Blutung in die Haut,
  • blaue Flecke (Blutbeulen) erscheinen schon bei einem kleinen Übergriff von außen,
  • wechselhafte Gelenk–, und Knochenschmerzen,
  • Müdigkeit und Schlafsucht,
  • Entzündungen in der Mundhöhle,
  • häufige Infektionen,
  • Bauchschmerzen und Appetitlosigkeit,
  • Anschwellung der Lymphknoten,
  • Kopfschmerzen, Sehenstörungen.

Bei den chronischen Leukämien funktionieren leukämische Zellen in frühen Stadien fast normal. Die Symptome erscheinen lange nicht und die Ärzte diagnostizieren manchmal die Erkrankung zuvöllig bei einer Kontrolle. Wenn sich die Erkrankung bemerkbar macht, sind die Symptome schwach und allmählich steigern sich.

Bei den akuten Leukämien erscheinen die Symptome bald und schnell verschlechtern sich. Der Patient fühlt sich schlecht, und deshalb besucht er den Arzt (Schwäche, Infektionen, Blutung). Leukämische Zellen können sich auch in den Hoden anhäufen (Hodenvergrößerung), und auch in anderen Organen (Augen, Haut, Verdauungssystem, Nieren, Lungen).

Könnte Sie interessieren


Vergrößerte Lymphknoten

Die Lymphknoten sind kleine sich im ganzen Körper befindende Organe. Es gibt sie ungefähr sechshundert und üblich sind sie gar nicht tastbar. Sie enthalten spezielle weiße Blutkörperchen (Lymphozyten), die den Körper vor einer Infektion...
mehr...
Vergrößerte Lymphknoten

Fieber

Das Fieber oder erhöhte Temperatur kann die Äußerung verschiedener Erkrankungen sein. Bis zu 90% ist aber die Ursache eine Infektion, am häufigsten viral oder bakteriell. Die, vom Fieber beigletete Grippe oder Angina vermeidet im Leben wohl niemand....
mehr...
Fieber

Gelenkschmerz

Der Schmerz ist für den Organismus ein Warnsignal und stellt den Schutz vor der Beschädigung dar. Viele Leute leiden an Schmerzen der großen oder kleinen Gelenke. Die Gelenkschmerzen können infolge der Verletzungen oder es geht um die...
mehr...
Gelenkschmerz