Myokarditis

Die Myokardie (auch myokarditis) ist eine akute Entzündung des Herzmuskels (Myokardes) vom unischämischen Ursprung. Sie betrifft ganzes Herz und wird von keinem Vorkommen der Eiterherde begleitet. Am häufigsten erscheint sie ein paar Wochen nach einer durchgemachten Infektionskrankheit.

Entzündung des Herzmuskels

in Latein: Myokarditidis, Myokarditis

weitere Namen: Myokardentzündung, Entzündung des Herzmuskels, spezifische Kardiomyopathie, Herzentzündung

Symptome

AtemnotBrechreizerhöhte TemperaturHerzrhythmusstörungen

Diagnose

Meistens hat sie aber leichten Verlauf und nach der Abheilung hinterläßt auf dem betroffenen Organismus keine weiteren Nachwirkungen. Bei schwerer Form kommt´s zum akuten Versagen der Herztätigkeit bis zum Tod.

Vorkommen

Das häufigste Vorkommen der Myokardie wird nach einer durchgemachten Virus–, oder bakteriellen Infektion registriert, wie z.B. Mononukleose, Grippe, Windpocken, Angina oder Scharlach sind. Das betrifft vor allem die Fälle, wann die Krankheit noch nicht ordentlich nachbehandelt ist, oder sie der Patient nur der leienhaften häuslichen Pflege unterzieht. Die Ausnahme ist auch nicht der Krankheitsausbruch beim akuten Rheumatismus oder bei verschiedenen Metabolismusstörungen, die z.B. die Überdosierungen mit Medikamenten verursachen können. Am meisten betrifft die Entzündung jüngere Leute.

Nach der Ursache teilt man die Myokardie in folgende Gruppen:

  • Virusmyokardie (vor allem Grippevirus)
  • bakterielle Myokardie
  • parasitäre Myokardie
  • Autoimmunmyokardie

Symptome

Das charakteristischste Symptom ist die beschleunigte Herzfrequenz. Es kommt zu Herzrhytmusstörungen und der Kranke fühlt den Schmerz auf der Brust. Er kann erhöhte Temperatur und Brechreiz haben. Weitere Symptome sind oft identisch mit dem Herzversagen. Unter sie gehören Atemnot, erhöhte Müdigkeit, Schwindel oder kalte Glieder.

Therapie

Primär wird die ursprüngliche Infektion geheilt, die die Myokarditis hervorgerufen hat. Der Arzt lässt z.B. dem Kranken Antibiotika verschreiben. Der Patient ist dann hospitalisiert und hält Ruhe auf dem Bett ein. Es können ihm Kardiotonika oder Diuretika für Verstärkung der Funktion des Herzmuskels verschrieben werden. Leichte Myokardieformen können ganz abgeheilt werden. Beim schwereren Verlauf bleiben auf dem Herzmuskel kleine Narben, und es kommt zur chronischen Herzinsuffizienz (Herzmangelhaftigkeit).

 

Autor: Simona Knotková

Könnte Sie interessieren


Beschleunigter Puls

Unter die häufigen Symptome der Krankheit gehört der beschleunigter Puls. Ob es sich um Erkrankungen von Herz, Gefäßen, Gehirn, Lungen oder um z.B. Stresssituationen handelt, ist immer vorhanden beschleunigter Puls. Wenn Sie bemerken, dass Sie im...
mehr...
Beschleunigter Puls

Schmerz auf der Brust

Der Schmerz auf der Brust hat oft Charakter eines Druck und ein beengtes Gefühl. Während der Bestimmung eines Schmerzursprungs ist wichtig nach seiner Lokalisation zu fragen, ob er von dem Entstehungsort ausstrahlt, wie lange er dauert und ob weitere...
mehr...
Schmerz auf der Brust

Müdigkeit

Die Müdigkeit ist ein Gefühl, das die Psychologie unter der Definition „erniedrigte Fähigkeit eine Tätigkeit auszuüben" registriert. Wir alle kennen sie. Sie kommen von der Arbeit nach Hause, haben eine Präsentation fürs morgige Projekt...
mehr...
Müdigkeit